7. KONSTANZER EUROPAKOLLOQUIUM



Lissabon im Diskurs: Spannungslinien der EU im 21. Jahrhundert

Das Konstanzer Europakolloquium ist eine der renommiertesten Veranstaltungen, die sich mit politischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Herausforderungen Europas beschäftigt. Vom 04. bis 06. Juni 2010 werden Studierende aus ganz Europa mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik die Struktur und Zukunft der europäischen Union diskutieren.

 

Die Zielsetzung des 7. Europakolloquiums ist es, die vollzogenen Reformen kritisch zu hinterfragen und mögliche alternative Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

 

Das Konstanzer Europakolloquium bietet höchsten wissenschaftlichen Anspruch, der nicht im Rahmen eines kleinen Fachzirkels stattfindet, sondern neue Forschungsergebnisse in den Dialog mit Studierenden, Politikern und Wirtschaftsvertretern einbringen will. Die interdisziplinäre Debatte über Fachgrenzen hinweg soll dazu einen vorausschauenden Beitrag leisten und innovative Impulse liefern.

 

 

Titelbild: VASCO DA GAMA BRÜCKE, LISSABON